FB
Kostenfrei 0800 533 00 33
Menü
Willkommen auf Trauringschmiede.de! Kostenfrei 0800 533 00 33 Newsletter Merkzettel

Prinzess Schliff

Der besondere Cut

Ein Verlobungs- oder Trauring mit einem Solitär im Princess-Schliff verleiht diesen freudigen Anlässen eine unvergessliche Bedeutung und einen bleibenden Wert. Ein Diamantring ist ein außergewöhnliches Schmuckstück mit großer Aussagekraft. Jedoch erst nach einem perfekten Schliff erhält der Edelstein das einzigartige Funkeln mit seinem unwiderstehlichen Reiz.

Der gewählte Schliff richtet sich nach der Gestalt des Rohdiamanten, wobei die Kunst darin liegt, durch geschickte Ausnützung der ursprünglichen Form nur wenig an Karat zu verlieren. Außerdem sorgt der richtige Cut für die Reflektion einer möglichst großen Menge an weißem und farbigem Licht. „Brillanz“ nennt man die an der Oberfläche reflektierte weiße Lichtmenge, welche auch im Inneren mehrfach gespiegelt und zurückgeworfen wird. Das „Feuer“ dagegen entsteht durch Dispersion des farbigen Lichtes an der Oberfläche. Die Größe der „Tafel“ und der geschliffenen Facetten beeinflussen beide Erscheinungsformen. Diese sollen optimal ausgewogen sein, um dem Edelstein neben der ausgewählten Schliffform sein persönliches Glitzern zu verleihen.

Der Princess-Schliff erlaubt es, diese idealen Eigenschaften eines Diamanten bestens auszuarbeiten.
Er bietet sich hervorragend für Rohdiamanten mit einer annähernd quadratischen Ausgangsform an und stellt nach dem Brillantschliff die bevorzugte Variante unter allen Schliffformen dar.
Erst 1963 entwickelt, ist der Princess-Cut bei Kunden wie bei Experten nach wie vor sehr geschätzt, da es hier gelingt, die Karatzahl weitestgehend zu erhalten.
Dieser Schliff besteht aus einer Kombination von zwei weiteren Schliffarten: dem Kardinalschliff mit quadratischem Doppelstern im Oberteil und dem Fächerschliff, einem Brillantschliff mit fächerförmig angeordneten Facetten im unteren Teil des Diamanten. Die Anzahl aller Facetten kann zwischen 57 und 146 variieren, was den Princess-Schliff zu einer der aufwändigsten Formen der Schleifkunst macht.

Eine stilvolle Fassung umrahmt entweder das gesamte Quadrat oder schützt den kunstvoll geschliffenen Stein nur an den vier markanten Ecken, wodurch diese überaus gut zur Geltung kommen und die auffällige Form betonen.
Beim Verlobungsring tritt der Stein als Solitär im Princess-Cut besonders eindrucksvoll in den Vordergrund, sitzt er doch exponiert und dem gesamten Licht ausgesetzt oben auf der Ringform. Eine hervorragende Position, um Feuer und Brillanz zu versprühen, die ihm durch den perfekten Schliff verliehen wurden.
Beim Trauring kann der Stein bündig in das Metall versenkt sein, auch mehrere Diamanten in verschiedenen Formatierungen oder sogar um den gesamten Ring laufend sind möglich. Somit machen diese den Ehering für die Braut zu einem Geschenk von unschätzbarem Wert, das dem geschlossenen Ehebündnis eine besondere Kraft verleiht. Ein Ring, einzigartig und unvergleichlich, so wie der schönste Tag im Leben von Braut und Bräutigam.