FB
Kostenloser Versand
Kostenlose Gravur
Kostenloses Etui
Suche
Kostenlose Hotline: 0800 533 00 33
Menü

Gebrauchsspuren

Der Ring im Alltag

Auch wenn es viele gar nicht so recht wahrhaben wollen, aber der erste Kratzer kommt bestimmt. Das Leben verändert uns und das Leben verändert unsere Ringe.

Jeder wunderschöne neue Ring bekommt im Laufe der Zeit seine Gebrauchsspuren. Ein Ring an der Hand wird jeden Tag mit harten und erbarmungslosen Gegenständen konfrontiert, wie z.B. Türklinken, Treppengeländer, usw.

Ob Büro- oder Gartenarbeit, die Entwicklung der Oberfläche Ihrer Trauringe wird unterschiedlich schnell verlaufen, aber zum selben Resultat führen. Ob matt, oder poliert: dieser Unterschied ist zumeist nach wenigen Wochen, aber
spätestens nach wenigen Monaten nicht mehr auszumachen. kaum ein Gegenstand kann so stark beansprucht werden, wie ein Ring, welcher täglich an der Hand getragen wird. Von dem Tag Ihrer Trauung werden fortan Spuren auf Ihrem Ring zurückgelassen. Es ist hier gleich, ob es sich um einen Titan/ Edelstahl Ring, oder einen "viel weicheren" Goldring handelt. Es wird der gleiche Kratzer an der gleichen Stelle entstehen. Da Titan und Edelstahl zwar eine wesentlich höhere Härte haben als alle Edelmetalle wird der Kratzer nicht so tief auftreten, aber dennoch vorhanden sein.

 

Gebrauchsspuren bei GoldDieser kleine Vorteil der Stahl und Titantrauringe relativiert sich jedoch wieder, wenn mann weiß dass die Möglichkeiten der Aufarbeitung, also des erneuten mattieren, polieren und entfernen der Kratzer nur sehr eingeschrängt, bis gar nicht vorhanden sind. Gelbgold und Weißgoldringe kann man zwar aufarbeiten, aber es wird hier Material abgetragen um an "unbeschädigte Schichten" zu gelangen. Die Metalle der
Platingruppe, wie Platin und Palladium bilden hier eine Ausnahme. Trotz ihrer, für Edelmetalle, relativ hohen Härte bekommen zwar auch sie Kratzer und Gebrauchspuren vom ersten Tag, aber hier kann aufgrund des kaum vorhandenen Abriebs praktisch verlustfrei die Oberfläche der Platinringe wieder hergestellt werden.


Eines sollte man sich aber auch hier vor Augen halten: Der Prozess beginnt nach der Aufarbeitung wieder von Neuem. Sie haben aber die Wahl; sofern es bei Ihrem Material möglich ist, wie z.B. bei allen Edelmetallen, arbeiten wir Ihren Trauring gerne auf. Oder Sie lassen die "Spuren Ihres Lebens" im Ring bestehen.
Das einzige, was wirklich keiner Aufarbeitung bedarf, ist der Diamant des Traurings. Da der Diamant die Härte 10 besitzt entstehen hier einfach keine Gebrauchspuren, denn Ihnen begegnet Im Leben kaum etwas, was an diesem Thron kratzen könnte.