FB
Willkommen auf Trauringschmiede.de! Kostenfrei 0800 533 00 33 Newsletter Merkzettel

Der Brillant

Brillant Trauringe und Verlobungsringe

Die schönste Art zu sagen "Ich liebe Dich".

Brillant von der SeiteExklusive und persönlich gestaltete Eheringe gibt es aus vielen edlen Materialien. Sehr beliebt sind Trauringe aus Gelbgold. Aber auch Weißgold, Rotgold, Platin oder eine Kombination aus Gelb-, Rot- und Weißgold in einem Ring gehören zu den aktuellen Designs der Kollektionen. Interessante Gestaltungsmöglichkeiten bieten Edelsteine, die die individuelle Gestaltung von Trauringen krönen. Die Möglichkeiten, welche Edelsteine in den Trauring eingearbeitet werden können, sind fast unbegrenzt. Der beliebteste Stein ist jedoch der Diamant, der den Trauringen einen ganz besonderen Glanzpunkt verleiht wenn er als Brillant geschliffen wurde

 

 

Reflektiertes Licht bringt Glanz

Brillant SchliffDas Wort Brillant kommt aus dem Französischen und bedeutet strahlen, schimmern und glänzen. Genau das tut der Diamant, der von einem Steinschleifer im Brillantschliff bearbeitet wurde. Der Brillantschliff wird erst seit 1910 ausgeführt. Er wurde aus Schliffarten früherer Jahre weiterentwickelt. Ein idealer Brillant verfügt mindestens über 56 Facetten und eine perfekt gerundete Rundiste. Dabei handelt es sich um die Ausdehnung, die den Stein in Ober- und Unterteil trennt. Durch die Facettierung des Steines wird alles auf den Brillanten auftreffende Licht reflektiert. Die Facetten des Oberteiles und die größere Fläche der Tafel in der Mitte des Brillanten erzeugen bei Lichteinfall den Glanz des Steines. Die Reflexionen der Facetten des unteren Teiles erzeugen die Farbe beim Funkeln des Brillanten im Licht. Die Winkel der Facetten müssen beim Schleifen exakt eingehalten werden, ansonsten würde das Licht nicht perfekt reflektiert werden.Aufgrund seiner nahezu vollkommenen Symmetrie und der hohen Lichtausbeute spricht man auch vom Vollschliff.

 

Der Begriff Brillant wird immer wieder mit "Diamant" verwechselt, oder gleich gesetzt. Dem Grunde nach handelt es sich hierbei um die Bezeichnung der Schliffart und nicht der Steinart. Es war allerdings in den letzten Jahrzehnten gebräuchlich anzunehmen, dass es sich bei einem Brillanten um einen Diamanten in Brillantschliffform handelt. Dennoch ist hier Vorsicht geboten, da viele Nachahmerprodukte auf dem Edelsteinmarkt heutzutage gerne auch als Brillant bezeichnet werden, obwohl sich dahinter tatsächlich of Zirkonia im Brillantschliff verbergen.

Diamant oder Brillant...und was ist ein Brilliant?

Ring mit BrillantEin Diamant erhält seine leuchtende Strahlkraft und seinen Glanz erst durch einen perfekt ausgeführten Brillant Schliff. Ein unbearbeiteter Rohdiamant hat eine unscheinbare Ausstrahlung. Die Intensität des Funkelns, das der Stein bei Lichteinfall zeigt, wird durch die Schliffart bestimmt. Im Laufe der Jahrhunderte haben die Steinschleifer etliche Formen des Schliffes von Edelsteinen entwickelt. Entscheidend für die Wahl der bestmöglichen Gestaltung ist die Form und die Qualität des Rohsteines. Er soll mit einem möglichst geringen Material- und Gewichtsverlust bearbeitet werden. Die Diamanten könnten beispielsweise auch im Navetteschliff, tropfenförmig oder im Tafelschliff bearbeitet werden. Den größten Diamantglanz bringt jedoch der Brillantschliff hervor. Die vielen Facetten, die in die Steinoberfläche geschliffen werden, verwandeln den Rohstein zu einem einzigartigen glitzernden und funkelnden Schmuckstück. Durch diesen Schliff wird der Diamant zum Brillanten.

 

viele BrillantenDer Brillant ist der perfekte Stein für jeden Verlobungsring und der Garant für ein Lächeln, jahrelang, bei jedem Blick. Besuchen Sie uns und lassen Sie sich dazu beraten. Es gibt kaum einen anderen Stein, welcher Schönheit stärke symbolisiert als als der Brillant.

Was übrigens in Deutschland oft falsch gehandhabt wird ist die richtige Schreibweise des Brillanten. Also nicht Brilliant, sondern ohne i.

 

Brillant Ring

Brillant Ringe "Amorous" jetzt im Shop ansehen