In einem unserer bisherigen Artikel sind wir bereits auf einige klassische Hochzeitsspiele eingegangen. Nun wollen wir uns jedoch diesem Thema noch einmal etwas intensiver nähern. Denn Hochzeitsspiele sind auf Hochzeiten nicht nur äußerst beliebt, sondern dienen auch einem tieferen Zweck. Zum einen können durch solche Spiele Wartezeiten problemlos überbrückt werden. Wenn das Brautpaar beispielsweise für die Hochzeitsfotos unterwegs ist, können Hochzeitsspiele die Laune der Gäste halten. Zudem dienen diese dem Kennenlernen der Gäste untereinander. Wichtig ist jedoch, dass sich die Gäste und Teilnehmer der Hochzeitsspiele nicht blamieren müssen. Aus diesem Grund zeigen wir Ihnen heute sieben unterschiedliche Spiele, welche unterhaltsam sind, ohne den typischen Fremdschäm-Effekt auszulösen.

1. Das reisende Hochzeitsgeschenk

Hierbei ist es wichtig zunächst einmal ein Geschenk zu finden, welches zum Hochzeitspaar passt und welches diesen unter Garantie gefällt. Nun gilt es das Paket sehr gründlich einzupacken. Doch das Paket wird nicht einfach so übergeben. Denn ein Teilnehmer liest vor, an wen das Paket als nächstes weitergeleitet werden soll. Beispielsweise so:

“Übergib das Päckchen dem Cousin des Bräutigams aus dem Ort XYZ.”

” Reiche das Paket an das Paar weiter, welches zwei Katzen besitzt”

” Und immer so weiter”

Ein solches Spiel bedeutet natürlich auch, dass viel Wissen über die Hochzeitsgäste vorhanden sein muss. Wer allerdings die Hochzeit organisiert, kann sicherlich einige interessante und passende Punkte finden. Besonders schön wird das Spiel, wenn jeder auf dem Paket mit einem Stift noch eine persönliche Botschaft an das Brautpaar hinterlassen soll. Ganz zum Schluss wird das Paket natürlich an Braut und Bräutigam übergeben, welches das Paket dann öffnen dürfen. Bei diesem Spiel lernen sich die Teilnehmer sehr gut kennen, da viele Eigenschaften und Verwandtschaftsbeziehungen schnell deutlich werden.

2. Das lustige Fotoalbum

Besorgen Sie für dieses lustige Element ein schönes und ansehnliches Fotoalbum, eine oder zwei Einmal-Kameras und einige farbige Stifte. Nun kann jeder Teilnehmer ein Selfie von sich machen und sich im Album mit Glückwünschen verewigen. Da niemand sehen kann, wie gut die Bilder geworden sind, entstehen oftmals echt kreative Kunstwerke. Wichtig ist, dass Sie die Bilder mitzählen und die Zahlen somit auch im Fotoalbum hinterlegen. So wissen Sie später genau, welches Bild zu welchem Eintrag gehört. Darüber hinaus sollten Sie eine Liste aller Hochzeitsgäste haben, damit jeder die Chance bekommt, sich im Fotoalbum zu verewigen.

3. Aufgaben für das Hochzeitsfest

Ein echter Klassiker, welcher durchaus das Potential zu Peinlichkeiten haben kann. An die Hochzeitsgäste werden vor der Feier kleine Kärtchen mit Aufgaben verteilt. Diese Aufgaben müssen nun im Laufe der Hochzeitsfeier abgeschlossen werden. Sie können sich die Aufgaben entweder selber ausdenken, oder sogar auf käufliche Kartensets zurückgreifen. Wichtig ist, dass Sie die Aufgaben im Vorfeld dann entschärfen, damit eben keine peinlichen oder potentiell peinlichen Aufgaben dabei sind. Schöne Aufgaben ohne Peinlichkeitsfaktor sind beispielsweise:

– Mixe der Braut oder dem Bräutigam einen Cocktail und serviere diesen persönlich

– Tanze mit mindestens drei Frauen / Männern

– Suche das Gespräch mit mindestens drei fremden Personen

– Bitte den DJ den Ententanz zu spielen und animiere andere zum mitmachen

– es gibt viele weitere Ideen, welche in Abstimmung mit der Hochzeitsgesellschaft hervorragend ankommen.

4. Song-Memory mit Hochzeitsgästen

Suchen Sie als Vorbereitung von bekannten und berühmten Songs immer zwei zusammenhängende Liedzeilen aus. Notieren Sie diese auf einzelnen Zetteln. Das Hochzeitspaar sitzt im Zentrum des Spiels. Die Zettel werden an alle Teilnehmer verteilt. Jeder Teilnehmer muss nun nacheinander seine Zeile vorlesen oder – falls bekannt und gewünscht – auch vorsingen. Das Hochzeitspaar muss nun die zusammenhängenden Zeilen erraten. Diese werden dann als Paar zusammengestellt. Ein lustiges Memory, bei dem sich alle Teilnehmer besser kennenlernen.

5. Das gemeinsame Kunstwerk

Dieses Spiel bringt nicht nur die Gäste in Schwung, sondern beschert dem Hochzeitspaar auch ein unvergessliches Geschenk. Benötigt werden eine Leinwand, eine Auswahl Pinsel und verschiedene Farben. Alle Gäste haben die Möglichkeit im Laufe des Abends sich auf der Leinwand kreativ auszutoben. Sei es ein Bild zu malen, einen Glückwunsch zu hinterlassen oder sonst wie aktiv zu werden. In der Regel kommen die Gäste dabei gut miteinander in Kontakt und es bilden sich schnell Unterhaltungen. Zudem erhält das Brautpaar nach dem Abend ein echtes Unikat, welches sich gut als Erinnerung an den schönsten Tag an die Wand hängen lässt.

6. Das Kutscherspiel

Das Kutscherspiel ist ein echter Klassiker auf Hochzeiten. Sie benötigen nur 11 Stühle, ebenso viele Teilnehmer und eine Person, welche die Geschichte hinter dem Kutscherspiel vorträgt. Die Stühle werden in einem bestimmten Muster aufgebaut. Es gilt eine Kutsche zu formen. Im Zentrum sitzen König und Königin, meistens Braut und Bräutigam. Zudem warten noch vier Räder, ein Kutscher und vier Pferde auf ihre Anweisungen. Jeder Stuhl wird von einem Teilnehmer besetzt. Wenn während der Geschichte der Name genannt wird, muss diese Person aufstehen und ein mal um die Kutsche laufen. Das Spiel wird lustiger, wenn sich die Nennung der Namen zum Ende hin häuft.

7. Ballons steigen lassen

Ein schönes Spiel und ein toller Brauch sind herzförmige Ballons. Diese mit Gas gefüllten Ballons können von den Gästen für Braut und Bräutigam steigen gelassen werden. An jedem Ballon sollte eine bereits mit Adresse und Frankierung vorausgefüllte Postkarte hängen. Jeder Hochzeitsgast kann sich nun auf der eigenen Postkarte verewigen und Glückwünsche an das Brautpaar aufschreiben. Die Ballons werden dann gemeinsam steigen gelassen. Wer einen solchen Ballon findet, kann die Karte bequem in den Briefkasten werfen. Braut und Bräutigam erhalten dann auch Wochen nach der Hochzeit oftmals noch Glückwunsch-Karten von ihren Gästen.

Nicht immer müssen Hochzeitsspiele peinlich sein oder das Potential für Peinlichkeiten bieten. Wir wünschen mit diesen harmlosen und dennoch schönen Hochzeitsspielen viel Freude beim Ausprobieren.

 

Markus Avatar

Über den Autor: Markus Wagner
Mein Credo: Stilsicher. Romantisch. Kreativ. Gefühlvoll. - So gelingt die Traumhochzeit!

Hinterlasse einen Kommentar