FB
Willkommen auf Trauringschmiede.de! Kostenfrei 0800 533 00 33 Newsletter Merkzettel

Heiratsantrag

Die Verlobung des Paares

Heiratsantrag

Noch vor wenigen Jahrzehnten war er eine Zitterpartie für den Bräutigam in spe, heute zählt bei beiden Geschlechtern hauptsächlich die Romantik: der Heiratsantrag ist in jedem Fall ein wichtiger Moment im Leben eines Paares.

Traditionell ging es beim Thema Heiraten primär um die Versorgung der jungen Dame auf Lebenszeit. Dementsprechend hatte ein heiratswilliger Mann sich zunächst darum zu kümmern, dass seine Lebensumstände langfristig die Versorgung der Frau und einer Familie gewährleisten konnten. Und, nicht zu vergessen, er musste beim Vater der Braut vor dem eigentlichen Heiratsantrag um deren Hand anhalten. Nicht anders als heute haben bei der Entscheidung für oder gegen einen Schwiegersohn natürlich immer nicht nur finanzielle, sondern auch emotionale Gründe mitgespielt. Mit der Verlobung, nach erfolgreichem Heiratsantrag, machte man das Heiratsversprechen dann innerhalb der Familie offiziell.

Heute ist, zumindest in unseren Breiten, bei dem Heiratsantrag niemand mehr von der Zustimmung der Eltern abhängig. Romantisch ist es trotzdem, ein paar Traditionen hochzuhalten. Wer der Herzensdame (oder dem Herren der Wahl) formvollendet einen Verlobungsring präsentiert, hat meistens gute Karten. Vor allem, wenn der individuelle Geschmack des Partners berücksichtigt wird. Es muss ja nicht immer der klassische Kniefall sein und auch ein Spruchband am Himmel ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Auch originelle und witzige Einfälle können durchaus zum Erfolg führen. Für romantische Gestaltungsmöglichkeiten des großen Moments kann man sich im Internet inspirieren lassen oder sich ein Buch zum Thema besorgen. Und natürlich findet man in Filmen reichhaltiges Anschauungsmaterial für den Heiratsantrag.

Wer nicht so sehr auf den Überraschungseffekt setzen möchte, kann durchaus auch mit einem ganz unspektakulären Heiratsantrag zum Jawort gelangen, vielleicht in einem besonders schönen Urlaubsmoment oder draußen in der Natur. Besonders gut eignen sich Geburtstage und Feste wie Weihnachten und Silvester, bei denen man sowieso schon in emotionaler Stimmung ist. Oder man wählt den klassischen Valentinstag, um sich zu offenbaren. Die Hauptsache ist, dass die Frage von Herzen kommt. Entscheiden wird sich wohl niemand wegen des Heiratsantrags selbst, sondern wegen der Beziehung, die zwischen den Liebenden bis dahin gewachsen ist. Deswegen ist es immer eine gute Idee, den Partner auch mit dem Antrag an die schönsten Momente des Zusammenseins zu erinnern.

Fehlen nur noch zwei Flaschen Champagner: eine zum Antrinken des nötigen Muts und eine zum Anstoßen auf das hoffentlich positive Ergebnis!